Bagasse wird aus einem Nebenprodukt der Zuckerrohrproduktion gewonnen. Nachdem der Saft aus den Rohren gepresst
worden ist, bleiben faserige Reste zurück. Mit Wasser vermischt, ergeben diese eine Art Brei. Wenn dieser in die richtige
Form gebracht und getrocknet wird, lassen sich daraus ganz einfach und ohne Zusatz von Chemikalien styroporähnliche
Produkte herstellen.

Ob Take-Away-Boxen, Becher oder Geschirr, mit Bagasse kann eine Vielzahl typischer Plastikprodukte ersetzt werden.
Für die aktuelle Produktionsmenge von Bagasseprodukten wird also zunächst einmal keine zusätzliche Fläche für den
Rohstoffanbau in Anspruch genommen. Im Gegenteil: es wird sogar ein Abfallprodukt sinnvoll verwertet anstatt wie
bisher üblich einfach verbrannt zu werden.

Einweggeschirr aus Bagasse ist wasserresistent, mikrowellenfest und geeignet für warme und kalte Speisen. Ausserdem
lassen sich diese Proukte sowohl in industriellen als auch Eigenkompostanlagen vollständig kompostieren.

Es werden 1–24 von 33 Ergebnissen angezeigt